Aktuelles

“CORONA”: Informationsquellen zur Unterstützung von Künstler*innen, Kulturschaffenden, Institutionen in der aktuellen Krise

Gern nehmen wir neue Informationen entgegen, um diese Liste zu aktualisieren - unter:

vorstand@netzwerk-lyrik.org

 

Eine Milliarde Euro für NEUSTART KULTUR: Der Koalitionsausschuss hat ein Rettungs- und Zukunftspaket Kultur auf den Weg gebracht. Das Programm gliedert sich im Wesentlichen in vier Teile:

1. Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft
2. Erhaltung und Stärkung der Kulturinfrastruktur und Nothilfen
3. Förderung alternativer, auch digitaler Angebote
4. Pandemiebedingte Mehrbedarfe regelmäßig durch den Bund geförderter Kultureinrichtungen und -projekte

Die Pressemitteilung der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien/aktuelles/eine-milliarde-euro-fuer-neustart-kultur-gruetters-hilfspakete-der-regierung-stellen-die-weichen-auf-zukunft--1757804

Rede von Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Bundesrat zum Programm NEUSTART KULTUR vom 5. Juni 2020 in Berlin:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/rede-von-kulturstaatsministerin-monika-gruetters-im-bundesrat-zum-programm-neustart-kultur-1759298

 

Interview mit Frau Grütters im Berliner Tagesspiegel vom 23. Juni 2020:
https://www.tagesspiegel.de/kultur/monika-gruetters-zur-corona-krise-der-kultur-ich-verstehe-die-verzweiflung/25939334.html

 

Verdi/VS: Eine Online-Übersicht zu Soforthilfen für Kunstschaffende und Solo-Selbstständige hat der Fachbereich Medien, Kunst und Industrie von ver.di erstellt. Nach Bundesländern sortiert finden sich dort Informationen zu Art und Höhe der Soforthilfen mit Links zu den entsprechenden Internetseiten der jeweiligen Ministerien mit ihren Antragsformularen. Und das Beste daran: Alle Informationen werden ständig aktualisiert. (...)

Mehr Infos:

https://medien-kunst-industrie.verdi.de/ueber-uns/nachrichten/++co++a7f7b8b4-6b55-11ea-9861-525400f67940

 

Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS in ver.di) empfiehlt Maßnahmen zur Unterstützung von Kulturschaffenden durch öffentliche Hand, Verwerter, Verwertungsgesellschaften, aber auch durch die Medien und Bürgerinnen/Bürger:

https://vs.verdi.de/themen/nachrichten/++co++4e085142-660f-11ea-9bec-001a4a160100

 

Börsenblatt: Bund und Länder unterstützen Solo-Selbstständige und Kleinunternehmen in der Corona-Krise durch Zuschüsse. Viele Länder reichen nicht nur Bundesmittel an die Firmen weiter, sondern stocken das Programm durch eigene Gelder auf. Eine Schneise durch das föderale Dickicht und Links zu allen Antragsformularen, die bislang online verfügbar sind (Stand: 1. April, 12.00 Uhr):

https://www.boersenblatt.net/2020-03-27-artikel-hier_bekommen_sie_die_corona-soforthilfen-alle_links__antraege_und_ansprechpartner.1838010.html

 

Der Deutsche Kulturrat veröffentlicht in seinem wöchentlichen Newsletter eine Übersicht über die Hilfsangebote des Bundes und der Länder sowie die unmittelbare Hilfe aus dem Kulturbereich selbst.Unter folgendem Link finden Sie die einzelnen Projekte und Maßnahmen des Bundes, der Länder und der jeweiligen Sparten zusammengefasst:

https://www.kulturrat.de/coronanl/corona-versus-kultur-newsletter-nr-5/

 

Verdi: Handzettel für Autorinnen und Autoren in der Corona-Krise, zusammengestellt von Nina George am 23.3.20:

https://medien-kunst-industrie.verdi.de/++file++5e7c6332cd0ccd2109f75afb/download/Handzettel%20fu%CC%88r%20Autorinnen%20und%20Autoren.pdf

 

VG-Wort: Der Sozialfonds der VG WORT leistet seinen Beitrag, um die Auswirkungen der CORONA Pandemie abzumildern. Im Rahmen der aktuellen Situation können akut in Not geratene Wortautoren und Verleger ein zinsloses Darlehen bis max. 1.000,- Euro beantragen. Ziel ist es, eine kurzfristige Überbrückung für die Betroffenen zu ermöglichen:

https://www.vgwort.de/die-vg-wort/sozialeinrichtungen/sozialfonds.html

 

Künstlersozialkasse: Die Einschränkungen sozialer Kontakte mit allen damit verbundenen Auswirkungen,  von denen die Künstler*innen, Publizist*innen und abgabepflichtige Unternehmen ganz unmittelbar und besonders betroffen sind, erfordern in diesen Zeiten ein möglichst unbürokratisches Verwaltungshandeln. Die Künstlersozialkasse möchte dazu beitragen, die Situation für ihre Versicherten und für die abgabepflichtigen Unternehmen abzufedern, soweit dies im Rahmen ihrer begrenzten Möglichkeiten möglich ist. Nachfolgend informieren wir Sie über die bis auf weiteres geltenden Regelungen, mit denen wir Zahlungserleichterungen schaffen wollen:
https://www.kuenstlersozialkasse.de/die-ksk/meldungen.html

 

Bundesregierung: Weitere Informationen über Hilfen für den Kultursektor in der Corona-Krise:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/hilfen-fuer-kuenstler-und-kreative-1732438

 

Notfall-Kinderzuschlag: Mit einem Notfall-Kinderzuschlag unterstützt das Bundesfamilienministerium Familien, in denen Eltern wegen Kita- und Schulschließungen die Betreuung ihrer Kinder selbst organisieren müssen und ihrer Arbeit nicht in vollem Umfang nachgehen können, in Kurzarbeit sind oder wegen ausbleibender Aufträge gravierende Einkommenseinbußen haben. Die Familien werden mit bis zu 185 Euro pro Kind monatlich unterstützt.

> Weitere Informationen auf
www.bmfsfj.de/bmfsfj/hilfe-fuer-eltern-in-der-corona-zeit--der-notfall-kiz/153940

 

Kurzarbeitergeld: Information und Hilfe für Unternehmen, wie man Kurzarbeit anzeigen oder beantragen will. Die Informationen gelten, wenn Arbeitsausfälle durch das Corona-Virus oder auch andere konjunkturelle Ursachen entstehen. Diese Seite der Agentur für Arbeit lotst durch alle Fragen und wird regelmäßig aktualisiert und ergänzt:
https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

 

 

Liquiditätshilfen: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt derzeit ein Hilfspaket zur Verfügung, welches den Zugang zu günstigen Krediten für Unternehmen erleichtert (gilt auch für Freiberufler*innen und Selbstständige). Dazu gehören Betriebsmittelkredite und auch das Bürgschaftsprogramm. Diese Mittel stehen aktuell zur Verfügung und können – je nach Bedarf – hochgefahren werden.

> Weitere Informationen auf

www.kfw.de

22.-24. November 2019

FACHTAGUNG

Literaturhaus Halle (Saale)

 

Panel 1 - Distribuieren von Lyrik - verlegen, veranstalten, verkaufen
Moderation: Saskia Warzecha / Impulse: Annette Gilbert (Erlangen), Ludwig Lohmann (Berlin), Helge Pfannenschmidt (Dresden) / Referent: Jörg Dedering

 

Panel 2 - Übersetzen von Lyrik - in alle Welt / aus aller Welt
Moderation: Thomas Wohlfahrt /  Impulse: Jan Baeke (Rotterdam), Regina Dyck (Bremen), Hans Schiler (Tübingen), Hans Thill (Heidelberg) / Referent: Raban Schuster

 

Panel 3 - Vermitteln von Lyrik - schulische Poetische Bildung - Vernetzungen & Nachhaltigkeit
Moderation: Karla Montasser / Impulse: Antonie Partheil (Hildesheim), Dean Ruddock (Weimar),
Katja Eder (Köln/ Berlin)

 

22.11.19 - 20.00
„Szene Deutschland“ – neue Lyrik von und mit Peter Gosse, Thomas Rosenlöcher, Kerstin Hensel, Tristan Marquardt, Anja Utler, Martina Hefter.

 

23.11.19 - 20.00
„Salon Suckel“
mit Detlof von Berg und Orsolya Kalász
Musikalische Begleitung: Preliminary Injunction

 

Anmeldungen bitte bis spätestens 29. Oktober 2019  
 
Die Tagung wird gefördert durch
 
 
Wir danken für die Unterstützung.

7. - 10. März 2019

FOKUS LYRIK

Festivalkongress Frankfurt am Main

 

www.fokuslyrik.de

www.facebook.com/fokuslyrik